Jamie Oliver ist schon von Anfang an mein Lieblings-TV-Koch und ich schaue mir immer gerne seine Sendungen an, auch wenn ich nicht alles mag was er kocht. Vor ein paar Wochen habe ich eine Folge ‘Cook Clever’ auf sixx erwischt, in der er einen Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf zubereitet hat.

Da es bei uns manchmal auch Blumenkohl- oder Brokkoliauflauf mit Béchamelsauce gibt und mir seine Variante so gut gefallen hat, habe ich mir während der Sendung Notizen gemacht und dann vor ein paar Tagen nachgekocht.

 

blumenkohl_auflauf_brokkoli_sauce_4_20140323

 

Da ich mich spontan auf dem Heimweg dazu entschlossen hatte, den Auflauf zu machen und es im Supermarkt weder ansehnlichen Blumenkohl noch Brokkoli gab, habe/musste ich mich für die TK-Variante entscheiden. Die nächste Hürde, es gab zwar TK-Brokkoli aber keinen TK-Blumenkohl, so habe ich zwei 750 Gramm-Beutel Kaisergemüse (Blumenkohl, Brokkoli und Möhren) eingepackt.

Zuhause angekommen hatte ich dann nach schnellem Auseinandersortieren jeweils etwa 500 Gramm Blumenkohl- und Brokkoliröschen sowie 500 Gramm Möhrenscheiben, letztere sind dann sofort in de Gefrierschrank für eine spätere Verwendung verschwunden.

 

blumenkohl_auflauf_brokkoli_sauce_2_20140323

 

Der Unterschied zu ‘meiner’ Version des Blumenkohlauflaufs besteht darin, dass Jamie in der Béchamel eine große Portion Brokkoli gart und diese dann püriert.

Anstelle einer dicken Käsekruste gibt es eine Kruste aus altbackenem Brot, Mandelblättchen, Olivenöl und Thymian. Brotreste vom selbstgebackenem Sauerteigbrot gibt es bei uns auch ab und an und Pangrattato, als Käseersatz mag ich sowieso sehr.

 

blumenkohl_auflauf_brokkoli_sauce_3_20140323

 

Bei uns gab es den Auflauf als Hauptgericht, daher habe ich auch etwas mehr Brot in die Kruste gegeben. Das hatte dann auch zur Folge, dass die ausgesuchte Form etwas zu klein geraten war und als der Auflauf in der Form zu kochen begann, einige Tropfen der Sauce auf den Boden des Ofens getropft sind.

Ich finde allerdings, dass es auf den Fotos doch schon sehr dekorativ aussieht.

 

blumenkohl_auflauf_brokkoli_sauce_1_20140323

 

Der Auflauf hat nicht nur toll ausgesehen, sondern  auch so lecker geschmeckt, dass es Auflauf in dieser Form – äh – Zubereitung, aber in einer definitiv größeren Form, wieder geben wird.

 

Es handelt sich hier nicht um das Originalrezept, sondern um meine eigene Version, die ich aus meinen Notizen zur Sendung gebastelt habe.

 

Und da dieser Auflauf definitiv in die Kategorie ‘Winter-Soulfood’ gehört, reiche ich ihn beim gleichnamigen Event ‘Winter-Soulfood’ zum dreijährigen Blog-Geburtstag bei Bushcooks Kitchen ein.

3 Jahre Bushcooks Kitchen - Blog-Event Winter-Soulfood

 
 

Titel

Blumenkohlauflauf mit Brokkoli-Béchamel nach Jamie
Menge: 3 bis 4 Portionen

Zutaten

25 Gramm Butter
40 Gramm Mehl
500 ml Milch
1 geh. EL Gemüsebrühpulver
Pfeffer
Salz
500-750 Gramm Blumenkohl TK
500 Gramm Brokkoli TK
50 Gramm Cheddarkäse
50 Gramm Gouda
150-200 Gramm Dinkel-Sauerteigbrot, 4-5 Tage alt
2 Essl. Olivenöl
1/2 Teel. Thymian, getrocknet
1 Handvoll Mandelblättchen
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl hinzugeben und unter Rühren anschwitzen.

Die Milch unter starkem Rühren – damit sich keine Klümpchen bilden zum Kochen bringen, das Gemüsebrühpulver unterrühren, dann den Brokkoli in den Topf geben.

Die Sauce ganz leicht köcheln lassen, bis der Brokkoli gar ist (ca. 20 Minuten).

Den Backofen auf 180°C Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Blumenkohlröschen in der Auflaufform verteilen.

Den Backofen auf 180°C Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Pangrattato das Brot in grobe Stücke reißen, in den Foodprocessor geben und zu groben Krumen zerkleinern. Olivenöl, Mandelblättchen und Thymian dazugeben und alles gut vermischen.

Die Hälfte des geriebenen Käse in die Brokkoli-Bechamel geben, dann die Sauce mit dem Pürierstab pürieren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und über die Blumenkohlröschen gießen.

Die zweite Hälfte des Käse auf die Sauce geben und darauf den Pangrattato verteilen.

Die Auflaufform für ca.45 Minuten in den Ofen geben. Wenn die Sauce blubbert, sollte der Auflauf fertig sein.

Print Friendly

4 Nachrichten zu “Blumenkohlauflauf mit Brokkoli-Béchamel nach Jamie O.”

  1. Kathi sagt:

    Das klingt seehr nach meinem Geschmack. Wird notiert.

  2. bushcook sagt:

    Liebe Miriam,
    das ist wieder ein schönes Beispiel, dass es in der Küche keine Grenzen und immer eine Lösung gibt. Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist.

  3. Idifix sagt:

    Wieso hab ich jetzt Hunger?

  4. chaosqueen sagt:

    @Kathi
    Ich kann den Auflauf wirklich empfehlen, die ‘mal so andere Kruste fand ich klasse. Es muss ja nicht immer so viel Käse sein.

    @bushcook
    Und gerade durch das manchmal notwendige Improvisieren werden oft neue Lieblingsrezepte gefunden.

    @Idifix
    Hmmm, weil Du noch kein Abendessen hattest?!

Ich würd' mich sehr über eine Nachricht von Dir freuen

*