Eis liebe ich wirklich zu jeder Zeit sehr, ich esse es sogar im Winter mit behandschuhten Händen, aber bei den fast tropischen Temperaturen, wie sie hier in den letzten Wochen herrschten, mag ich es besonders gerne.

Wenn es so warm ist, steht mir der Sinn eher nach den leichteren und fruchtigen Sorten. Dieses Eis besteht nur aus Pfirsichen, Zucker und Joghurt. Ich habe es in der Eismaschine zubereitet, so haben sich keine Eiskristalle gebildet.

Das Eis ist sehr fruchtig und hat eine feine Säure, die mir sehr gut gefallen hat.

Zusammen mit frischen Himbeeren und einem Klecks Sahne mein ganz persönliches Pfirsich-Melba.

Titel: Peach Frozen-Yoghurt
Kategorien: Eis, Dessert
Menge: 1 Rezept

Zutaten

650 Gramm Pfirsiche
75-150 Gramm Zucker, nach Geschmack
400 Gramm Gut abgetropfter Vollmilchjoghurt
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Quelle

nach David Lebovitz – The perfect Scoop
Erfasst *RK* 26.07.2010 von
Chaosqueen

Zubereitung

Pfirsiche häuten, entsteinen und in Würfel schneiden.

Pfirsiche mit etwas Wasser aufsetzen und ca. 10 Minuten leicht köcheln bis diese weich sind. Den Zucker hinzugeben und unterrühren bis sich dieser aufgelöst hat und abkühlen lassen.

Die Früchte durch ein Sieb streichen und mit dem Joghurt vermischen. Die Masse in die Eismaschine geben und gefrieren. Bei Bedarf das Eis in umfüllen und bis zum Erreichen der gewünschten Festigkeit in den Gefrierschrank geben.

Anmerkung

Alternativ kann auch der griechische Joghurt mit 11% Fett verwendet werden.

Das Eis lässt sich auch nach einer Woche im TK ohne großen Kraftaufwand zu Kugeln formen.

Weitere Eisrezepte aus meinem Blog:

Print Friendly

13 Nachrichten zu “Mein persönliches Pfirsich-Melba – Peach Frozen Yoghurt”

  1. Barbara sagt:

    Das sieht fantastisch aus!

    Eis mit Joghurt mag ich auch gerne, vor allem im Sommer.

  2. lamiacucina sagt:

    Gefällt mir, eine klassische Nachspeise in eine Eisspezialität zu verwandeln. Pfirsicheis hab ich noch nie gegessen. Muss ich mal mit den Blutpfirsichen probieren.

  3. Suse sagt:

    Tolle Farbe!
    Für mich dürftest du noch einen Minitupfer Vanillesahne draufsetzten und ich würde dahin schmelzen wie Pfirsicheis in der Sonne :o)

  4. Toni sagt:

    Momentan machen ja viele schöne Eis- und Sorbetrezepte die Blogrunde. Pfirsiche mag ich sehr gern und das Eis würd ich genauso wie Suse nehmen :)

  5. Susa sagt:

    Da muss ich Dir zustimmen, Eis geht immer! Welche Pfirsiche hast Du genommen? Wir lieben die Weinbergpfirsiche, aber bisher haben wir sie nur pur verspeist.

  6. chaosqueen sagt:

    @Barbara
    Joghurteis ist eine tolle Erfrischung und belastet das Gewissen nicht so wie Sahneeis.

    @lamiacucina
    Ich liebe Pfirsiche in allen Variationen, daher ist das Pfirsicheis für mich ein Muss. Blutpfirsiche kenne ich nicht. Ich vermute ‘mal, dass sie ein dunkelrotes Fruchtfleisch haben.

    @Suse
    Ich hatte ja auch einen Klecks Sahne drauf, allerdings normale und ungesüßte aus dem Sahnespender.

    @Toni
    Die Vanillepartikel können den Durchlass des Sahnespenders verstopfen, daher gab’s Sahne pur. Ich muss das ‘mal mit selbstgemachtem Vanillesirup ausprobieren, das müsste eigentlich klappen.

    @Susa
    Ich habe ganz normale Pfirsiche genommen. Weinbergpfirsiche liebe ich auch sehr, der Geschmack ist so fein und aromatisch. Bisher habe ich zu Marmelade gekocht, als Kuchenbelag verwendet und natürlich so genossen.
    In diesem Jahr gibt es hier auch Weinbergnektarinen, für die, die pelzige Haut nicht mögen. Ich habe sie probiert, mag aber die Pfirsiche lieber.

  7. Petra sagt:

    Eis auf Joghurtbasis ist einfach nur klasse! Ich hatte neulich dein gestrudeltes Joghurteis mit Josta-Beeren-Püree – ein Traum. Mit Pfirsich probiere ich es sicher auch.
    Viele Grüße

  8. Christina sagt:

    Sieht das hübsch aus! Joghurteis ist so schön erfrischend, in Kombination mit Pfirsich sicher ein Traum – schmeckt dann also wie´s aussieht ;-)

  9. Suse sagt:

    oder du lässt eine aufgeschlitzte Vanilleschote für ein, zwei Stunden in der Sahne ziehen.

  10. Ursula sagt:

    Da gehe ich doch gleich mal griechischen Joghurt einkaufen und vertausche die Pfirsische gegen meine Aprikosen. Danke für die Idee!

  11. [...] Miriam von Chaosqueen’s Kitchen habe ich ein Pfirsich-Joghurteis entdeckt, das ich als Basis für mein Aprikosen-Joghurteis [...]

  12. Freitage sind Montage …..

    bin penetrant und dräng mich auf !…

  13. Tenina sagt:

    This looks beautiful, of course, I do not speak German, but the pic is lovely.

Ich würd' mich sehr über eine Nachricht von Dir freuen

*