Ich liebe Mini-Kuchen aller Art und natürlich musste ich die Yoghurt Lemon Cakes, die ich bei Sarah von one fine day* entdeckt habe, nachbacken.

Einen weiteren Joghurtkuchen habe ich bereits kürzlich gebacken und hier verbloggt. Dieser Kuchen hat uns sehr gut geschmeckt, daher war ich sehr neugierig auf dieses Rezept.

 

mini_lemon_yoghurt_cake_20090705

 

Bei uns ist es zwar im Gegensatz zu Sarahs winterlichem New Zeeland sommerlich heiß und recht schwül, aber die Mini-Kuchen haben uns ebenfalls ausgezeichnet zum Nachmittagskaffee geschmeckt.

Die Minis sind sehr fein, saftig, leicht zitronig und einfach lecker. Ich kann sie mir auch sehr gut mir anderen Aromen vorstellen, wie beispielsweise mit abgeriebener Orangenschale und -saft.

Einen Teil des Teiges habe ich in kleinen Gugelhupfformen von 7cm Durchmesser gebacken. Meine Sammlung an Mini-Backformen wächst langsam aber stetig und ich bin immer auf der Suche nach neuen Förmchen.

Vielen Dank Sarah für das schöne Rezept!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel:
Lemon Yoghurt Cake – Joghurt-Zitronen Kuchen
Kategorien: Kuchen, Zitrone, Joghurt
Menge: 1 Kuchen oder etwa 12 Minis

Zutaten

2 Eier
200 Gramm Zucker
1 Essl. Abgeriebene Zitronenschale
2 Essl. Zitronensaft
1/2 Teel. Gemahlene Vanille
280 Gramm Weizenmehl
2 Teel. Backpulver
250 Gramm Natur-Joghurt
20 ml Öl
30 Gramm Puderzucker

Quelle

one fine day* – Yoghurt Lemon Cake
Erfasst *RK* 05.07.2009 von
Chaosqueen

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C verheizen.

Eine Backform von 23cm Durchmesser fetten und mit Backpapier auslegen.

Eier und Zucker in einer Schüssel zu einer dicken Creme aufschlagen.

Zitronenschale, -saft und Vanille hinzufügen und untermischen.

Mehl und Backpulver sieben.

Zucker und Mehl zu der Eiermasse geben und unterrühren.

Joghurt und Öl hinzufügen und rühren, bis sich alle Zutaten zu einem glatten Teig verbunden haben.

Die Form in den Ofen stellen und 35-40 Minuten backen.

Den Kuchen 10 Minuten ruhen lassen und dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Mit dem Puderzucker bestäuben.

Anmerkung: In kleinen Formen gebacken, Backzeit 25 Minuten

=====

Print Friendly

6 Nachrichten zu “Nachgebacken: Lemon Yoghurt Cake – Joghurt-Zitronen Kuchen”

  1. Petra (Gast) sagt:

    Der Kuchen hat mir auch bei one fine day sehr gut gefallen. Und Minis sehen meist so süß aus, dass man gerne zugreift. Ich habe auch eine Sammlung. Nur essen wir momentan zwar Kuchen, aber meist einen passenden. mal sehen, wann ich diesen ausprobiere. Viele Grüße

  2. Sarah (Gast) sagt:

    Die sind Dir aber sehr gut gelungen…:-). Es freut mich, dass sie geschmeckt haben.

  3. @Petra
    Ich kann mir die kleinen Kuchen auch gut mit Heidelbeeren im Teig in etwas größeren Förmchen gebacken vorstellen. So eine Art feine Heidelbeermuffins.

    @Sahra
    Dankeschön! Ich werde sie bestimmt wieder backen, sie haben uns so gut geschmeckt.

  4. Marla (Gast) sagt:

    ..die sehen sehr lecker aus, das Rezept hab ich gleich mal abgespeichert, da ich auch so eine Form habe.

  5. tobias kocht! (Gast) sagt:

    Dass du die kleinen Formen verwendet hast, finde ich klasse. Das Reduziert die Backzeit und jeder bekommt seinen höchst persönlichen Kuchen.z

  6. kyche sagt:

    Zitronen-Joghurt-Heidelbeerkuchen…

    Diesmal ganz ohne Lebensmittelfarbe und nicht pink, sondern violett! :D Auf den Lemon Yoghurt Cake bin ich auf one fine day via Chaosqueen gestoßen. Für Besuch durfte es bei uns allerdings ruhig etwas ausgefallener sein. Mit einer gesunden Portion…

Ich würd' mich sehr über eine Nachricht von Dir freuen

*