Und wieder hat ein Käsekuchenrezept meine Neugier geweckt, die Novemberausgabe der Zeitschrift lecker enthält einen Bericht über die Confiserie Sweet Dreams im Hamburger Stadteil Eppendorf. Zu meiner Freude sind auch einige Rezepte abgedruckt, darunter das für den Traumhaften Käsekuchen. Vermutlich handelt es sich um diesen Käsekuchen.

Das originale Rezept enthält zusätzlich für Teig und Füllung jeweils die abgeriebene Schale einer Zitrone. Wir mögen den zitronigen Geschmack bei Käsekuchen nicht, daher habe ich auch für die Füllung gemahlene Vanille verwendet, obwohl dies nicht im Rezept angegeben war.

Der im Rezept angegebene Tipp, den Käsekuchen während des Backvorgangs zweimal mit dem Messer vom Rand zu lösen, hat auch bei mir dafür gesorgt, dass die Oberfläche des Kuchens nicht eingerissen ist.

Obwohl ich die angegebene Backzeit noch um 20 Minuten verlängert habe, ist mir der Kuchen auf der Oberseite zu hell geblieben. Mir fehlt der leicht karamelige Geschmack der mittel bis dunkelbraunen Oberseite. Ich werde noch einen weiteren Versuch wagen und den Kuchen brauner backen.

Auf jeden Fall werde ich der Confiserie Sweet Dreams bald einen Besuch abstatten.

Weitere Käsekuchenrezepte gibt es hier:

Schichtkäsekuchen (TM)

Streusel-Käsekuchen mit Erdbeeren (TM)

Köstlicher Käsekuchen

Friesischer Doppelter Streuselkuchen

und etwas anders

Cheesecake Pops

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Traumhafter Käsekuchen (TM)
Kategorien: Kuchen, Quark
Menge: 16 Stück

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
1 Vanille-Schote, Mark (1/4 TL gemahlene Vanille)
225 Gramm Mehl
75 Gramm Puderzucker (normaler Zucker,selbst gemahlen)
100 Gramm Kalte Butter
4 Essl. Wasser, eiskalt
Salz
H FÜR DIE FÜLLUNG
250 Gramm Butter
250 Gramm Zucker
1/4-1/2 Teel. Gemahlene Vanille, nach Geschmack
Salz
6 Eier, Größe M
70 Gramm Speisestärke
1 kg Magerquark

Quelle

modifiziert nach einem Rezept der Zeitschrift Lecker – Ausgabe November 2008
Erfasst *RK* 16.11.2008 von
Chaosqueen

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C / Umluft 150°C / Gas Stufe 2 vorheizen.

Den Zucker und die gemahlene Vanille in den Mixtopf des Thermomix geben und auf Stufe 10 in 10 Sekunden zu Puderucker vermahlen

Die Butter in kleine Stücke schneiden.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und auf Stufe 7 in 30-45 Minuten zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

Den Teig auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (26 cm) verteilen und einen 2-3 cm hohen Rand hochdrücken.
(Bei klassischer Zubereitung den Teig zu einer Kugel formen für 30 Minuten kalt stellen, dann 2/3 des Teiges ausrollen, aus dem Rest den Rand formen)

Für die Füllung Zucker, Vanille und Butter bei 37°C, Stufe 5 in drei Minuten cremig-schaumig rühren.

Die Eier und die Speisestärke dazugeben und kurz auf Stufe 5 unterrühren.

Den Quark in den Mixtopf geben auf Stufe 7 in 30 Sekunden untermischen.

Die Füllung in der Form verteilen und 1 Stunde backen.

Nach 20 und 40 Minuten Backzeit den Kuchen jeweils rundherum mit einem Messer vom Rand lösen, so reißt die Oberfläche nicht auf.

Kuchen im Ring ca. 15 Minuten abkühlen lasen. Dann herauslösen und auskühlen lassen.

Anmerkung:
32 cm Springblech verwendet

Backzeit auf 1 Stunde 20 Minuten verlängert.

=====

Print Friendly

7 Nachrichten zu “Traumhafter Käsekuchen (TM)”

  1. Barbara (Gast) sagt:

    Der sieht gut aus!
    Ich mag diese zitronigen Käsekuchen auch nicht. :-)

    Das mit dem Messer und damit den Rand lösen hatte ich dieses Jahr auch schon mal ausprobiert, funktioniert echt gut.

  2. Eva (Gast) sagt:

    Der sieht wirklich traumhaft locker aus – bisschen dunkler dürfte er für mich auch sein, aber das lässt sich ja ändern! – Der Confiserie Sweat Dreams wollten wir auch schon länger mal einen Besuch abstatten, das lohnt sich bestimmt!

  3. Jutta (Gast) sagt:

    Manchmal ist es ja schon komisch. Gerade am Wochenende war ein Bericht über die beiden Jungs aus Hamburg im TV. Ich war grün vor Neid, weil ich auch sooo gerne mal einen Kuchen aus dieser Bäckerei essen würde. Und nun turne ich auf Deiner Seite rum und finde ein Rezept – is ja doll!

    51 Kuchen backen die Beiden, um sie innerhalb von drei Stunden zu verkaufen (im Bericht war nur von einem Öffnungstag in der Woche die Rede – anscheinend hat sich das ja geändert). Der Laden ist gerammelt voll und kurz vor Geschäftsschluss gibt es kaum noch etwas zu kaufen. Ich war wirklich platt, als ich den Beitrag sah. Und dass im Lecker-Heft ein Artikel über zwei Bäcker steht, ist mir zwar aufgefallen, aber ich habe Fernsehbericht und Zeitschrift nicht miteinander in Verbindung gebracht. Ts – muss ich sofort rauskramen. DANKE!

  4. kochen375 sagt:

    [...] kürzester Zeit hast du ein ganzes Kochbuch voller Variationen." Heute gibts Käsekuchen via Steph via Chaosqueen nach der "Sweet Dreams" Bäckerei. Und weil einfach nur Käsekuchen ja langweilig ist und ein [...]

  5. kochen375 sagt:

    Mini-Käsekuchen “Sweet Dreams”…

    Wie sagte neulich jemand? “Gib den Foodbloggern ein Thema und in kürzester Zeit hast du ein ganzes Kochbuch voller Variationen.” Heute gibts Käsekuchen via Steph via Chaosqueen nach der “Sweet Dreams” Bäckerei. Und weil einfach nur Käsekuchen ja la…

  6. chaosqueen sagt:

    @kochen375
    Ich finde es unglaublich faszinierend wie sich die Rezepte von Nachkochen zu Nachkochen verändern.
    Ich gehöre ja selbst zu denen, die ein Rezept nicht ohne Veränderung nachkochen können und wenn es nur eine ganz kleine ist.

Ich würd' mich sehr über eine Nachricht von Dir freuen

*